Kokosöl & Keto-Diät

Kokosöl – gibt es etwas, was es nicht kann? Uns wird gesagt, dass Kokosnussöl das Beste für Ihr Haar ist, Kokosnussöl das Beste für Ihre Haut, Kokosnussöl das Beste für Ihre Zähne und jetzt wissen wir, dass Kokosnussöl das Beste ist, wenn Sie eine Ketodiät einhalten.

Was ist die Keto-Diät? Zu den Hauptprinzipien einer Ketodiät gehört das Essen einer kohlenhydratarmen, proteinreichen und fettreichen Diät, die den Körper in einen Zustand versetzt, der Ketose genannt wird. Hier produziert der Körper Ketone in der Leber, die als Energie verwendet werden – so verbrennt er Fett anstelle von Glukose.Kokosöl hat viele einzigartige Eigenschaften, die es gut für eine Keto-Diät geeignet machen. Für den Anfang enthält es mittelkettige Triglyceride (MCTs). Im Gegensatz zu langkettigen Fetten werden MCTs direkt von der Leber aufgenommen und in Ketone umgewandelt oder als schnelle Energiequelle genutzt.

Kokosöl enthält auch eine große Menge Laurinsäure. Einige Untersuchungen legen nahe, dass Fettquellen mit einem höheren Anteil an Laurinsäure ein nachhaltigeres Maß an Ketose erzeugen können, da sie langsamer metabolisiert werden als andere Arten von MCTs.Verwendung Als gesunde Alternative zu anderen Speiseölen kann dieses köstliche, kaltgepresste Kokosöl extra vergine in Currys, Pfannengerichten, zum Braten von Kartoffeln und vielem mehr verwendet werden. Egal, ob Sie eine Keto-Diät einhalten oder nicht, Kokosöl ist eine leckere Möglichkeit, Ihrer Ernährung ein wenig Gutes zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.