Fünf alkalische Lebensmittel, die Sie essen sollten

Die meisten Menschen haben keine Ahnung, welche Auswirkungen jedes Lebensmittel auf ihren Körper hat. Ihr Körper wird als sauer oder alkalisch eingestuft, je nachdem, wie Ihr Körper auf bestimmte Lebensmittel reagiert.

Der ideale pH-Wert unseres Blutes für eine optimale Gesundheit liegt bei etwa 7,35, was weder zu sauer noch zu alkalisch, sondern neutral ist. Eine alkalische Umgebung senkt das Risiko für verschiedene Krankheiten, senkt den Blutdruck, beugt Arthritis und Herzerkrankungen vor, nimmt leicht ab und beugt sogar Krebs vor. Der Konsum von Alkohol, Limonaden, Milchprodukten, verarbeiteten Lebensmitteln usw., die durch andere Faktoren wie Stress, Medikamente, künstliche Süßstoffe und Toxine verstärkt werden, führt zu einer sauren Umgebung, in der Krankheiten gedeihen.Um Ihrem Körper zu helfen, sein Optimum zu erreichen, sind hier einige der alkalischen Nahrungsmittel, die Sie Ihrer Diät hinzufügen sollten.

  1. Spinat

Spinat ist vor allem für seinen hohen Gehalt an Vitamin K und Folsäure bekannt und enthält auch Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien und Ballaststoffe, die die Verdauung und sogar das Sehvermögen verbessern. Es ist auch vorteilhaft für Ihre Knochengesundheit wegen des Kalziums, das es enthält.

  1. 1. Vegan werden? Hier sind Dinge, die Sie wissen müssen
  2. 2. Zutat der Woche: Mrenda
  3. 3. Einfaches Rezept: Cremiger Maniok in Kokosnuss mit Hammel- /Ziegenbraten
  4. 4. Zutat der Woche: Sellerie
  1. Avocado

Es enthält Ballaststoffe und Natrium, die dem Körper helfen, Nährstoffe zu erhalten. Avocado ist ein Superfood und kann als Dressing, in Salaten und als Ersatz für Blue Band oder Margarine verwendet werden. Avocados sind auch reich an Kalium und gesundem Fett.

  1. Knoblauch

Knoblauch ist ein wahres Wundernahrungsmittel und ein Supernahrungsmittel, da es den Stoffwechsel anregt, antibakterielle Eigenschaften hat und zur Entgiftung des Körpers beiträgt, indem Giftstoffe entfernt werden. Es kann Ihnen helfen, den Säuregehalt von Lebensmitteln wie Käse, Eiern, Fleisch und Fisch zu neutralisieren.

  1. Zitronen

Trotz ihres sauren Geschmacks sind Zitronen stark alkalisch. Diese starken Alkalisierungsmittel wirken als natürliches Desinfektionsmittel, können Wunden heilen und bieten gleichzeitig eine starke und sofortige Linderung bei Übersäuerung und virusbedingten Erkrankungen sowie Husten, Erkältungen, Grippe und Sodbrennen. Zitrone wirkt auch, um die Leber zu energetisieren und die Entgiftung zu fördern.

  1. Süßkartoffeln

Obwohl sie mehr Stärke enthalten, sind Süßkartoffeln ein alkalisierendes Lebensmittel, das Ihren Körper mit viel Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Diese Kartoffeln sind auch ein ausgezeichnetes Essen, wenn es darum geht, für Energie zu essen und Ihren Körper mit einem Schub von alkalischen Nährstoffen zu versorgen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen und Sonderangebote auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.